Schulsportangebote

Den sportlichen Aktivitäten wird in der Charles-Hallgartenschule ein hoher Stellenwert eingeräumt. Neben der Förderung der Bewegungsfähigkeiten und der motorischen Entwicklung ist die Hinführung bzw. Anregung zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung ein wichtiges Ziel des Sports an der Schule. Begünstigt durch die Lage und Ausstattung der Schule sind die sportlichen Angebote recht vielfältig und abwechslungsreich. Rasen- und Tennisplatz, eine Basketballanlage, Tischtennisplatten und Leichtathletikvorrichtungen auf dem Gelände der Schule eröffnen schon in den Pausen Spiel- und Übungsmöglichkeiten. Aber auch die nahe gelegenen Sportstätten, FSV-Platz, Eissporthalle und Panoramabad bieten weitere Bewegungsangebote.

Die Ausstattung mit Schlittschuhen, Rollerblades, Fahrrädern, Großtrampolin und psychomotorischem Übungsmaterial unterstützen die Fördermöglichkeiten und die Zielsetzungen des Sportunterrichtes. Für jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin trägt die spielerisch erworbene Bewegungsfähigkeit oder die gelernte körperliche Leistungsfähigkeit und der Erfolg bei sportlichen Wettbewerben zur Stärkung des Selbstbewusstseins bei, was sich auch auf andere Leistungsbereiche übertragen kann.

So scheint hier der Vergleich mit anderen Schüler und Schülerinnen der gleichen Schulform und der Vergleich mit Gleichaltrigen anderer Schulformen im Wettbewerb sehr wichtig, da auch ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt und soziale Fähigkeiten gelernt werden können. Die sportlichen Wettbewerbe sind darüber hinaus wichtig, um Erfahrungen zu sammeln, unter besonderen Bedingungen Leistungen zu erbringen. Beispielsweise Ängste zu überwinden, Durchhaltevermögen, Konzentration und Ausdauer können im alltäglichen Unterricht nicht in dieser spielerischen Form gelernt werden. Folgende Veranstaltungen werden regelmäßig durchgeführt bzw. besucht: Bundesjugendspiele, Fußballturniere, Schwimmwettbewerbe, Tischtennisturniere, Mini-Marathon, Cross-Country-Lauf, Leichtathletikwettbewerbe.